In der kommenden Ausgabe der Fachzeitschrift Musikwoche ist ein aktueller Artikel über Edit_H veröffentlicht worden.

Hier ist der Inhalt des Artikel:
Songs im Zeichen der Menschlichkeit

Berlin – Positive Energie wollen die Sängerin Kris Schweizer und der Musiker Markus Medau mit ihrer Musik vermitteln. Die elf neuen Stücke ihrer Band Edit_H gibt es nun auf dem Album „Still“, das bei LichterRec erschien.

„Der Bandname Edit_H steht einmal für ,edit‘ – bearbeiten, editieren – und für ,H‘ – das Zeitalter“, sagt Kris Schweizer. Edit_H mache hochwertige Musik, schöne Balladen mit tanzbaren, poppigen, rockigen und „dancigen“ Songs. Das Gesicht der Band ist Sängerin Kris Schweizer, während Markus Medau alias Q der kreative Kopf im Hintergrund bleibt – auch im Booklet wird er nur als Schatten gezeigt. Die beiden lernten sich bereits 1993 kennen und machen seither – mit Unterbrechungen für Soloprojekte – zusammen Musik. Zuvor lag der Schwerpunkt ihrer Arbeit in den Neunzigern auf Dancemusik, doch sehen sie das aktuelle Album, „Still“, als Comeback an, obwohl sie jetzt Stücke schreiben über “Dinge, die wir auf dem Herzen haben“, wie Kris Schweizer betont. „Wir singen viel von Ermutigung, von Freude und von Werten, die gelebt werden wollen. Wir wollen den Menschen sehen und nicht übersehen.“ Mit dem Titel „The Cure“ unterstützen Edit_H das Projekt www.brotvermehrer.de, das Kindern in Afrika hilft. Dazu zählt medizinische Versorgung, gerade werde von den Spendengeldern eine Schule gebaut. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass es diese Nöte gibt.“ Das Religiöse in ihrer Musik stellen die beiden nicht in den Vordergrund, auch wenn Gott, die Schöpfung, Gebete, Nächstenliebe und Vergebung in den Texten eine Rolle spielen. Musikalische Unterstützung holten sich Medau und Schweizer vom Bassisten T.M. Stevens (Joe Cocker, Tina Turner, Cindy Lauper) und vom Produzenten Robb Vallier (Paul McCartney, Dave Stewart, Jon Bon Jovi), in dessen Studio in Phoenix, Arizona, die Songs den letzten Feinschliff bekamen.
Die einzige Coverversion des Albums ist der Titel „Love Is“ von Martyn Joseph. Am 12. November erscheint als Maxi die Ballade „Your Love“, ein Duett mit dem Berliner Gospelsänger Kirk Smith. Insgesamt sieben Versionen gibt es davon auf der Maxi-Ausgabe, die weltweit über Online-Anbieter wie Amazon verfügbar ist. Birgit Schlinger